heiteres Mozartprogramm für Konzerte, Kulturprogramme und Firmenevents

Servus Mozart! Das neue Programm 2016

Servus, das ist der Diener – und die Dienerschaften aus Mozarts Opern haben diesem neuen Programm den Namen gegeben.

Die Dienstboten und Angestellten haben nämlich immer besondere Rollen und besondere Aufgaben.
Sie müssen nicht nur die Angelegenheiten ihrer Dienstherren regeln, sie müssen Briefe überbringen, im Schrank verschwinden oder sich sogar als ihre Dienstherren selber ausgeben.

Natürlich haben wir unser erfolgreiches Konzept Opernschnappschuss fortgeführt.
Es gibt wieder 3 Opern an einem Abend
Dieses Mal werden Opernschnappschüsse aus Don Giovanni, der Zauberflöte und aus der Entführung aus dem Serail gespielt. Jeweils aus der Sichtweise der Dienstboten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

unverbindliche Buchungsanfrage

Opernschnappschus Nr.1 „Don Giovanni“

Zunächst Leporello, der Kammerdiener und gleichzeitig das schlechte Gewissen von Don Giovanni.
Er beschwert sich bitterlich, dass er immer alle Schandtaten seines Dienstherren ausbügeln muss – am liebsten will er kündigen.
Na das sehen wir dann wie sich das entwickelt – schließlich muss er einiges aushalten. Er muss Donna Elvira beruhigen und ihr das berühmte Register der Liebschaften von Don Giovanni erklären.
Er muss sie sogar im Mantel von Don Giovanni fast schon verführen.
Zerlina, die Bauernmagd kennt mit ihm kein Erbarmen, denn sie glaubt Leporello habe ihren Verlobten Masetto verprügelt. Deswegen fesselt sie Leporello und rasiert ihn ohne Seife. Armer Leporello! Was wird er nur tun?

Opernschnappschuss Nr.2 „Die Zauberflöte“

Monostatos, der Gefängniswärter des Oberpriesters Sarastro vergisst etwas die guten Sitten.
Er versucht die ohnmächtige Prinzessin Pamina, die er zuvor auf der Flucht gestellt hat, zu küssen. Dafür wird er von Sarastro bestraft und kurzerhand entlassen. Ihm bleibt nichts anderes übrig als sich der Königin der Nacht anzuschließen.

Opernschnappschuss Nr.3 „Die Entführung aus dem Serail“

Der Haremswächter Osmin ist pflichtbewusst und fleißig.
Den Gärtner Pedrillo kann er aber nicht leiden, denn er ist der Geliebte von Blondchen, die er gerne für sich gewinnen will.
Blondchen ist aber eine richtige Emanze und sie lacht ihn nur aus für seine typisch türkische Einstellung zu den Frauen – befehlen und gehorchen, das ist gar nicht das Richtige für eine freiheitsliebende Engländerin.
Pedrillo überlistet Osmin dazu, entgegen des muselmanischen Verbots, doch mit ihm Wein zu trinken, damit er gut schläft. Er will nämlich zusammen mit Belmonte, dem spanischen Edelmann, die zwei entführten Damen Konstanze und Blondchen aus dem Harem von Bassa Selim entführen. Alles endet in einem ziemlichen Rausch.

 

 

unverbindliche Buchungsanfrage

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.