heiteres Mozartprogramm für Konzerte, Kulturprogramme und Firmenevents

Der Heitere Mozart – Das Köchelverzeichnis

Das Köchelverzeichnis

Der Heitere Mozart - Köchelverzeichnis

 

Die Vielzahl der Werke von Wolfgang Amadeus Mozart wäre heute sicher nicht mehr so gut erhalten und überliefert, wären sie nicht im Köchelverzeichnis sortiert und so chronologisch überliefert.

Es ist das bekannteste Werkverzeichnis Mozarts und umfasst 626 Werke, beginnend 1761 mit einem Menuett und endend 1791 mit dem Requiem in D-moll.

Wie es dazu kam…

„Wer Ordnung hat ist nur zu faul zum suchen“ … Wenn dieser Satz auch recht nahe bei der Wahrheit liegt, so liegen sicherlich andere Gründe vor, die ein Werkverzeichnis bei einer Sammlung an Werken dieser Größenordnung einfach empfiehlt.

Wer steckt dahinter…

Der Musikwissenschaftler Ludwig Alois Friedrich Ritter von Köchel, nach dem das Verzeichnis auch benannt ist, erstellte dieses und die erste Auflage erschien bereits 1862.
Ludwig von Köchel wirkte in Wien als Erzieher der Söhne des Erzherzog Karls und in Salzburg als Schulrat.
Es genoss ein hohes Ansehen, wurde geadelt und war vielseitig interessiert, denn er widmete sich neben der Musik auch der Naturforschung. Neben seiner musikalischen Begabung schreib er überdies Gedichte!

Ordnung muss sein!

Bis heute gibt es insgesamt acht Auflagen des Köchelverzeichnisses, die beständig umsortiert und ergänzt wurden.
Es umfasst 626 Werke sowie eine Reihe von Nachträgen.
Die chronologische Einordnung neuer Nummern und die dadurch bedingte Ergänzung eines Kleinbuchstabens brachten schon in der 3. Auflage viele Änderungen mit sich.

In der 6. Auflage wurden neuere Erkenntnisse zur Entstehung mancher Werke eingeflochten, die sich jedoch nur in der Wissenschaft durchsetzen – die alte Nummerierung ist bis heute die gängige Variante!

Das Kuchlverzeichnis

Mozart war oft in München und sicherlich war er auch ein Freund der traditionellen bayrischen Küche.
Mozart in München - Zauberflöten Quartett
Vielleicht ein Grund, warum sich die Wirtsleute eines typisch bayrischen, urgemütlichen Wirtshaus direkt gegenüber vom Gasteig entschlossen haben, ihr Gasthaus: „Kuchlverzeichnis“ zu nennen – in Anlehnung an das Köchelverzeichnis.

Bayrische Gemütlichkeit und Gastfreundschaft sind hier an der Tagesordnung – ein Besuch lohnt sich bestimmt!

Engler Entertainment – Mozartmusik ist unser Standardrepertoire

Button Buchungsanfrage

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.